Archiv für die Kategorie „Film“

PostHeaderIcon RR023: Kissing Jessica

Leider gibt es nicht sehr viele Filmperlen in der Kategorie „Comedy mit lesbischer Hauptstory“, aber wenigstens eine von uns findet, der hier besprochen Film gehört da eindeutig zu. Wir besprechen in unserem ersten Podcast des Jahres 2017 den Independent-Filmklassiker „Kissing Jessica“ aus dem Jahr 2001 und die damit verbundene Handlung.

Eine lockere Wohlfühl-Komödie bei der man nicht viel falsch machen kann. Die beiden Hauptdarstellerinnen Jennifer Westfeldt und Heather Juergensen schrieben auch das Drehbuch zum Film, der auch ursprünglich ein Theaterstück der beiden war. In unserer kleinen Filmbesprechung schwanken wir dabei stark zwischen „Muss man – am besten mehrmals – gesehen haben“ und „Naja, gab schlimmeres“. Was meint Ihr? Wie hat euch der Film gefallen. Must-See oder eher lauwarme Filmkost?

Über Anregungen ob und welche guten Komödien es noch aus dem Bereich gibt würden wir uns übrigens sehr freuen. Über Kritik und Anregungen sowieso.

Download-Link: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2017/01/rr023kissingjessica.mp3

Linkliste:

Kissing Jessica (wikipedia.de)

Review of “Kissing Jessica Stein” (afterellen.com)

Kissing Jessica Stein Official Trailer! (youtube.com)

Wenn die beste Freundin mit der besten Freundin – Jennifer Westfeldts und Heather Juergensens Komödie „Kissing Jessica“ (lespress.de)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR019: Carol

019rr_carol

Unser erster Podcast in diesem Jahr dreht sich um die Romanverfilmung (ja, das war eigentlich ein Buch!) von Patricia Highsmith Roman „Carol“ (oder auch „Salz und sein Preis“). 63 Jahre sollte es dauern bis der Roman – der für die damalige Zeit ungewöhnlich positiv die Liebesgeschichte um die junge Therese mit der älteren Carol darstellte- es auf die Leinwand schaffte. Dafür aber Top-besetzt mit Cate Blanchett als namensgebende Carol sowie Rooney Mara als Therese. Ob der Film den Erwartungen die aus der Romanvorlage und dem Hauptcast entstanden sind gerecht wird besprachen wir im Podcast.

In der nächsten Folge widmen wir uns der zweiten Staffel der Serie Transparent während Jule ein wenig von „Call the Midwife“ schwärmt (auch eine Serie die in den 50ern spielt).

Noch ein Hinweis in eigener Sache, ab nächster Woche wollen wir das Spiel „Life is Strange“ spielen und dabei live auf Twitch streamen. Wann und wo geben wir aber noch bekannt.

Wie hat euch der Film gefallen? Best-Lesbian-Movie-Ever oder eher langatmige Fahrt durch das Amerika der 50er?

Download-Link: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2016/02/rr019carol.mp3

Linkliste:

Carol (Film) (Wikipedia.de)

Salz und sein Preis (Wikipedia.de)

Patricia Highsmith (Wikipedia.de)

Zu lesbisch, zu weiblich, zu wenig Drama: Ist „Carol“ zu anders für die Oscars? (rosalieundco.de)

Ein(e) Christmas Carol zum Verlieben (queer.de)

Filmrezension Carol – Eine Meisterleistung (lesbianchic.de)

Carol – Original Motion Picture Soundtrack, Carol als DVD oder Blu-Ray (Amazon Affiliate-Links)

Salz und sein Preis (Amazon Affiliate-Link)

Transparent Staffel 2 bei Amazon Prime (Amazon Affiliate-Links)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR014: Schon wieder kriminelle Lesben – Spy Girls – D.E.B.S.

014rr_spygirls

Wir wollten dann doch lieber wieder einen Film gucken und haben aus diesem Grund recht spontan „Spy Girls D.E.B.S.“ angesehen. Uns haben es die Kriminellen auf dem Bildschirm angetan. Diesmal allerdings nicht im Gefängnis, sondern noch draußen.

Spy Girls ist aus unserer Sicht ein heiter-romantisch bis leicht alberne Verfilmung der Variante Jugendliche-Spionin-verliebt-sich-in-die-Antagonistin. Ob uns der Film von 2004 rund um Lucy und Amy (die anderen Namen hatten wir ja eh vergessen) gefallen hat verraten wir in unserem dieses mal nicht besonders gut vorbereiteten („Die, ja … die Anführerin halt …“) Podcast. Übrigens, unerwähnt blieb das Sara Forster aka Amy scheinbar die Frau von Tommy Haas ist. Wusste ich vorher auch nicht.

Außerdem freut sich Jule noch auf die anstehende Fußball-WM der Frauen und überlegt wie sie das Panini Buch voll kriegen kann ohne durch die Überziehung des Haushaltskontos Stress mit ihrer Frau zu bekommen. Tipps werden gerne entgegen genommen.

Download-Link: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2015/05/rr014SpyGirls.mp3

Linkliste:

Spy Girls D.E.B.S. (wikipedia.de)

Whatever Happened To…. the cast of “D.E.B.S.” (afterellen.com)

Jordana Brewster says “D.E.B.S.” could be resurrected
(afterellen.com)

Spy Girls D.E.B.S. DVD (Amazon Affiliate-Links)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR012: Der Mainstream, wir und „Eine Hochzeit zu dritt“

012rr_hochzeit3

Wir haben uns den bezaubernden Mainstream Film „Eine Hochzeit zu dritt“ angesehen, mit den beiden wundervollen Damen Lena Headey (Game of Thrones) und Piper Perabo (Coyote Ugly, Lost and Delirios). Jule ist immer noch ganz hin und weck über so viel süße Szenen und unrealistische Tanzeinlagen auf Videospieltanzmatten. Aus unserer Sicht eine der wenigen echten Mainstreamfilme, die damals auch im gewöhnlichen Kino liefen und die man auch sehen kann (bzw. eher muss).

Zudem haben wir kurzzeitig noch ein bisschen von Buffy geschwärmt (okay, eine von uns), was – eine von uns – auch sehr ans Herz legen möchte.

Wir freuen uns über Kommentare und ähnliches. Wie fandet ihr den Film? Gehört er zu den besten oder ist er nur langweiliges aufs heterosexuelle Publikum zugschnittene Mittelmaß?

Im nächsten Podcast sprechen wir über die zweite Staffel von Orange is the new Black und wünschen viel Spaß beim hören.

Download-Link: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2015/02/rr12hochzeitzudritt.mp3

Linkliste:

Eine Hochzeit zu dritt (Wikipedia.de)

Hochzeit zu dritt (cotv.de)

Film „Ich will dich“ (arte.de)

Buffy – Im Bann der Dämonen (Wikipedia.de)

Eine Hochzeit zu dritt (Amazon Affiliate-Link)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR007: Roadtrip mit oder ohne „Happy End?!“

007rr_happyend

Es gibt sie noch, die deutschen lesbischen Filmproduktionen. Wir guckten nämlich den brandaktuellen Film „Happy End?!“ aus dem Jahr 2014 (!!!!), der größtenteils auch erst jetzt auf den Filmfestivals und Programmkinos zu sehen ist. Aus diesem Grund halten wir uns etwas mit Spoilern zurück (also keine Spoilerwarnung) und reden so – kurz und knackig – über das wesentliche im Film. Was ist Crowdfunding? Ist der Film gut guckbar? Wäre der Film mit Angelina Jolie auch gut?

Das nächste mal gucken wir die erste Staffel von „Orange Is The New Black“ auf netflix.de (bzw. als Import Disk aus UK).

Download-Link: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2014/09/rr007happyend.mp3

Linkliste:

http://sistasinspiration.com/happyend/ (Offizielle Webseite zum Film)

https://www.startnext.de/happyend-film (Die Crowd-Funding Seite zum Film)

https://www.facebook.com/happyend.film (Facebook Seite zum Film)

phenomenelle.de mit einer Pro-Rezension und einer Contra-Rezension zum Film

Homochrom Filmfest 2014

PostHeaderIcon RR005: Fußball und „Margarita“

005rr_margarita

Wir haben uns wieder getroffen und – anders als geplant – dieses mal über den Film „Margarita“ gesprochen. Der schnucklige Film über die mexikanische Nanny die bei der – kurz vor der Privatinsolvenz stehenden – kanadischen Familie lebt, arbeitet und nun um ihren Job fürchtet ist unser Thema. Zudem finden wir Nannys auch in Serien toll. Auch ein paar Worte verlieren wir über die gerade gelaufene Fußball WM – daher auch der leicht genervte Grundtun bei der Begrüßung (der war schon etwas zu früh).

AKUTE SPOILERWARNUNG: Wir reden im Podcast auch über das Ende vom Film, wir kündigen die Spoiler aber vorher an!

Wir haben bei dem Thema ja aus zeitlichen Gründen etwas umdisponiert und nicht wie bereits angekündigt „Lesbisch für Anfängerinnen: Willkommen in der WG!“ gehört, das wollen wir dann für das nächste mal tuen.

Jules Tipp des Monats ist die amerikanische Serie Chicago Fire! Ein Highlight für alle die finden das es viel zu wenig Luftröhrenschnitte im Fernsehen gibt. Inklusive Lesbe!

Linkliste:

http://www.margaritathefilm.com/ (Offizielle Seite zum Film)

Review: “Margarita” has a charming leading lady, slightly uneven plot (Review auf afterellen.com)

Chicago Fire (wikipedia.de)

Margarita (OmU) (Amazon Affiliate-Link)

Chicago Fire – Staffel eins [6 DVDs] (Amazon Affiliate-Link)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR004: Lange rede, kurzer Sinn – „Blau ist eine warme Farbe“

004rr_blauisteinewarmefarbe


Wir haben dieses mal gleich über zwei Medien reden können, über das Buch und über den Film „Blau ist eine warme Farbe“ – ausnahmsweise mal aktuell und damit nicht retro. Wir sprechen über Inhalt und Inhaltsunterschiede der beiden doch irgendwie recht unterschiedlichen Werke und welches uns besser gefallen hat. Außerdem sind wir froh über Gardinen, die Pausen-Funktion bei heimischen Abspielgeräten und wünschen uns die VHS wieder zurück. Oder so ähnlich.

Über Kommentare, hier auf dieser Seite, bei Twitter oder über andere Kanäle würden wir uns sehr freuen. Wir sind mittlerweile übrigens auch auf iTunes zu finden.

Downloadlink: http://www.rainbowrecaps.de/wp-content/uploads/2014/06/rr004.mp3

Linkliste:

Speichel, Tränen und Geschrei: Blau ist eine warme Farbe (Filmrezension bei phenomenelle.de)

Medienwechsel: Blau ist eine warme Farbe (Artikel zu Buch und Film auf kweens.de)

Blau ist eine warme Farbe – Deutscher Trailer (youtube)

Blau ist eine warme Farbe (wikipedia.de)

Blau ist eine warme Farbe (La vie d’Adèle, chapitres 1 & 2) als DVD, als Bluray und natürlich die Graphic Novel (Amazon Affiliate-Links)

Flattr this!

PostHeaderIcon RR001: Rehamaßnahmen mit dem Klischeehammer

001rr_biac

Wir haben aufgenommen. Und präsentieren es hier. In unserer ersten Podcastepisode geht es um den Film „But I’m a Cheerleader – Weil ich ein Mädchen bin“ den wir – das sind Dany und Jule – uns gemeinsam angesehen haben. Wir berichten, worum es geht und wie uns dieses bunte klischeehafte satirische Werk so gefällt. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Spieltipp von Jule.

Als Fans von Filmen und Büchern mit lesbischer Prägung fanden wir, es wurde mal Zeit dass es dazu auch einen Podcast gibt.

Wir würden uns sehr über Eure Meinung freuen. Schreibt in den Kommentaren wie ihr den Podcast fand, besonders über konstruktive Kritik freuen wir uns natürlich.

Auch über Kommentare wie euch der Film so gefallen hat würden wir uns natürlich ebenso freuen.

Kleine Anmerkung zuerst: Vor lauter Aufregung haben wir uns etwas verhaspelt. Rock ist natürlich der Sohn von Leiterin Mary und nicht der Teilnehmer der am Anfang ausgeschlossen wurde und den Megan am Ende wieder trifft – das ist Dolph. Einmal als Profi aufnehmen. Vor lauter Aufregung haben wir auch sehr viele Füllwörter benutzt, das versuchen wir in Zukunft auch zu vermeiden.
Dazu haben wir dann in einem Monat hoffentlich Zeit, dann reden wir über das Buch Julia und Satine von Daniela Schenk.

Linkliste:

Wikipedia.de: Weil ich ein Mädchen bin

Was passierte mit dem Cast von „But I’m a Cheerleader“? (Afterellen.com)

But I’m a Cheerleader (Deutscher Trailer)

Metcacritic Bewertungen von But I’m a Cheerleader

But I’m a Cheerleader – Weil ich ein Mädchen bin (Amazon Affiliate-Links)

Wikipedia: Long Live the Queen (Tipp)

Flattr this!

Podcast-Abo
Social
Folge uns auf ...

Twitter Facebook

Flattr this

Podcast via E-Mail abonnieren: